DATAGROUP gewinnt Großauftrag des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt

07. April 2017

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) beauftragt DATAGROUP mit Betrieb und Weiterentwicklung ihrer Betriebswirtschaftlichen Informationssysteme. Am 30. März unterzeichneten Vertreter des DLR und von DATAGROUP in Köln den Servicevertrag.

Ab Sommer betreibt DATAGROUP in ihrem Data Center die betriebswirtschaftlichen Informationssysteme (BWIS) des DLR, auf die über 10.000 Anwender zugreifen. Die BWIS umfassen sowohl die SAP-Landschaft als auch Spezial- und Individualapplikationen. Im Rahmen des Application Managements übernimmt DATAGROUP zudem umfangreiche Aufgaben bei der Entwicklung und Weiterentwicklung dieser Anwendungen und löst im sogenannten 2nd Level Service Desk spezifische Anfragen und Probleme, die die vorgelagerten Service-Einheiten nicht ad hoc beantworten können. DATAGROUP setzte sich im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung gegen namhafte Wettbewerber durch. Der Vertrag mit dem DLR hat eine Laufzeit von drei Jahren mit einem Volumen im hohen einstelligen Millionenbereich und umfasst eine Verlängerungsoption um weitere zwei Jahre.

Bildunterschrift: Dr. Hans-Joachim Popp, CIO des DLR, und DATAGROUP Geschäftsführer Roland Bihler unterzeichneten in Anwesenheit der beiden Vorstände Klaus Hamacher (DLR) und Max H.-H. Schaber (DATAGROUP) den Servicevertrag (von links nach rechts).

Kontakt

2017-11-27T09:22:28+00:00