Erfolgsrezept ohne Nebenwirkung

Der Pharmahersteller Engelhard setzt die Einführung von SAP
Enterprise Asset Management (EAM) und OPRA um

Apotheker räumt Regale in der Apotheke ein

Mit OPRA erfüllt der Arzneimittelhersteller Engelhard die strengen Compliance-Vorschriften im Pharmasektor. SAP-Anwender ist die Engelhard Arzneimittel GmbH & Co. KG aus dem hessischen Niederdorfelden bereits seit einiger Zeit, nur das Plant-Maintenance-Modul wurde bislang nicht eingesetzt. Arbeitszeiten an den Maschinen erfasste das Unternehmen vielmehr über sein Produktionssystem, die Wartungsprozesse für die Verpackungs-, Abfüll- und Etikettiermaschinen wurden klassisch auf Papier abgewickelt.

“Mit den insbesondere im Pharmasektor hohen Compliance-Anforderungen war unsere bisherige Art der Instandhaltung auf Dauer nicht mehr vereinbar“, erklärt Christian Belzer, stellvertretender Leiter Anlagentechnik bei Engelhard Arzneimittel.

Die Maschinen sind voller Feinmechanik, latent besteht die Gefahr, dass Fläschchen verklemmen oder Beipackzettel hängenbleiben. Deswegen ist eine strenge Wartung unabdingbar, die auch sauber dokumentiert werden muss und regelmäßig durch externe Prüfer auditiert wird. Diese Prozesse künftig nicht mehr auf Papierlisten, sondern im SAP-System durchzuführen, davon versprach man sich bei Engelhard Arzneimittel bessere Nachvollziehbarkeit, mehr Übersichtlichkeit für den Prüfer und damit die Erfüllung aller gängigen Compliance-Vorschriften.

Die DATAGROUP beauftragte der Pharmahersteller daraufhin mit der Einführung von SAP Enterprise Asset Management (EAM) und OPRA (Optimized Proactive Lifecycle Approach), der SAP-basierten Anwendung der DATAGROUP zur Instandhaltung mobiler und stationärer Anlagen und Geräte.

OPRA ergänzt das EAM-Modul durch Benutzerfreundlichkeit, Prozessorientierung, nahtlose Integration von Drittsystemen und ermöglicht eine fachliche, funktionale und visuelle Integration von Anlagen, Personen, Prozessen, Daten und Systemen in SAP. In einem ersten Analyseworkshop wurden die Engelhard-internen Prozesse untersucht, es wurde besprochen, wie SAP EAM eingestellt werden muss und wie man mit OPRA arbeiten kann. Hier waren das Unternehmens-Controlling sowie die Abteilung IT und das Prozessmanagement eng involviert, denn auch im Bereich Wartung geht es letztlich um Kosten, die durch automatisiertes, gut dokumentiertes Vorgehen bei der Instandhaltung gespart werden können.

Das Herz der Auditoren schlägt höher

Automatisierung lautet das Stichwort: Eine ganze Reihe von Schritten der Instandhaltung muss Engelhard nach vorgegebenem Turnus und Muster immer wieder durchführen. Diese lassen sich mit OPRA gut festlegen, abwickeln und vor allem nachvollziehbar dokumentieren. So ist sichergestellt, dass jede Prüfung auch wirklich zum vorgeschriebenen Zeitpunkt stattfindet. In SAP sind alle Ergebnisse sauber dokumentiert und man kann genau belegen, wann was getan wurde – da schlägt das Herz jedes Auditoren höher.

Eingeführt wurde OPRA im Frühjahr 2017, im September fand der Pilotbetrieb statt und seit Anfang Oktober läuft die Lösung produktiv. Instandhalter arbeiten bei Engelhard Arzneimittel aktuell mit der Lösung, fast alle davon mit der mobilen Variante, d. h., sie haben das Instandhaltungstool auf ihren Tablets installiert. Nur ein Desktop-Arbeitsplatz wurde eingerichtet.

“Unsere Instandhalter sollen so dicht wie möglich an Anlagen sein und ihr Tablet immer bei sich führen“, erklärt Christian Belzer.

Als Nächstes plant Engelhard Arzneimittel den Ausbau von OPRA durch weitere Module. So ist beispielsweise geplant, das Modul OPRA Reporting einzuführen, um auf Basis valider KPIs und Reports gesicherte Entscheidungen treffen zu können und die Instandhaltung strategisch weiterzuentwickeln.

Was ist OPRA?

Ganzheitliche, SAP-Basierte Lösung für:

  • Instandhaltung (SAP PM/ EAM) und involvierte Bereiche wie Produktion (PP, PS), Qualitätsmanagement (QM), Lagerwirtschaft (MM, WM) etc.
  • Zur Optimierung von Prozessen, Steigerung der Akzeptanz, Verbesserung den Benutzerfreudlichkeit sowie Erhöhung der Datenqualität und Datentransparenz

Kontakt

Alexander Maier
alexander.maier@datagroup.de
T +49 731 93542 194
M +49 160 90320213

Über Engelhard

Was 1872 als Apotheke begann, ist heute – 145 Jahre später – ein international agierendes Unternehmen mit etwa 400 Mitarbeitern. Als einer
der führenden Markenhersteller im OTC-Bereich vertreibt Engelhard Arzneimittel vor allem apothekenpflichtige Arzneimittel für die Selbstmedikation. Atemwegstherapeutika und Arzneimittel gegen Hauterkrankungen bilden die Kernkompetenzen des Unternehmens.
Produkte wie Prospan® und isla® stehen seit jeher für hohes Qualitätsbewusstsein. Mit der Forschung und Qualitätssicherung bei den
Wirkstoffen aus Efeublättern im Produkt Prospan® hat Engelhard Arzneimittel Standards für eine rationale Phytotherapie bei Atemwegserkrankungen gesetzt.

www.engelhard.de