Firmensitz Pliezhausen

Das Energiekonzept unseres Hauptsitzes

Die Grundsätze von DATAGROUP im Umgang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Kunden und Partnern sind Transparenz, offene Kommunikation, flache Hierarchien, Respekt vor der Umwelt und Ressourcen. Diese Grundsätze finden sich im energetischen Konzept des Hauptsitzes in Pliezhausen wider.

Ökologie und Ökonomie waren bei der Planung und Erbauung des Gebäudes zentrale Themen.

Die Beheizung des Firmensitzes erfolgt durch Erdwärme. Um das Gebäude verteilte Erdkanäle saugen Frischluft an, die durch kleine Ventilatoren in den Büroräumen verteilt wird. Die Lufttemperatur liegt aufgrund der Erdwärme stets zwischen 14° und 16° C. Die durch die Erdkanäle strömende Luft wird dadurch im Winter vorgewärmt und im Sommer abgekühlt. Die Kühlenergie wird somit ausschließlich von der Erde bezogen.

Inmitten des Firmensitzes dient ein Wasserfall als weiteres Kühlelement und Luftbefeuchtungsanlage. Pro Sommertag verdampfen 600 Liter, wodurch die Raumtemperatur um 2° C gesenkt werden kann.

Das Energiekonzept des Gebäudes nutzt die Sonne als Energielieferant. Gleichzeitig ist die Außenfassade mit weitüberstehenden Dachtraufen und Balkonen konstruiert. Dadurch werden Spiegelungen auf den Bildschirmen an den Arbeitsplätzen vermieden. Geringe direkte Sonneneinstrahlungen sorgen für ein angenehmes Licht am Arbeitsplatz.

Das Glasdach des Gebäudes wurde mit einer Dachneigung entworfen. Die sich bildende Hitze am höchsten Punkt des Glasdaches kann somit durch Fensterluken effizient entlüftet werden.

Der DATAGROUP Firmensitz wurde in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Kauffmann Theilig & Partner entworfen. 1997 wird das DATAGROUP-Gebäude mit dem Hugo-Häring-Preis ausgezeichnet.

“Ich wollte nie in einem grauen, eckigen Betonklotz arbeiten und möchte das auch unseren Mitarbeitern nicht zumuten. Unsere Firmenkultur baut auf Transparenz und offener Kommunikation – dieses Gefühl soll auch die Architektur des Gebäudes vermitteln.”

Max H.-H. Schaber, CEO

Über den Hugo-Häring Preis

Der Hugo-Häring-Preis ist ein Architekturpreis für vorbildliche Bauwerke in Baden-Württemberg. Seit 1969 verleiht der Landesverband Baden-Württemberg des Bundes Deutscher Architekten (BDA) im Abstand von drei Jahren den nach dem Architekten Hugo Häring benannten Preis an Bauherren und Architekten für ihr gemeinsames Werk.

www.bda-bund.de

Nadine Schwaiger, Unternehmenskommunikation

Kontakt
Nadine Schwaiger
T +49 7127 970 057
nadine.schwaiger@datagroup.de