SAP S/4HANA Einführung und IT-Outsourcing bei Balcke-Dürr

Balcke Dürr Logo

Für den international tätigen Mittelständler Balcke-Dürr übernahm DATAGROUP den IT-Carve-Out aus dem ehemaligen amerikanischen Mutterkonzern und anschließend den Betrieb der gesamten IT. Außerdem wurde S/4HANA nach dem Greenfield-Ansatz eingeführt.

Die Balcke-Dürr GmbH ist ein deutsches Mittelstandsunternehmen mit rund 500 Mitarbeitern an Standorten in Deutschland, Italien, Polen, China und Indien. Sie ist Projektfertiger für Kraftwerkskomponenten, Filtersysteme und Services.

IT Carve Out und anschließender Betrieb

Ziel des Carve Outs war das Herauslösen der IT-Systemlandschaft aus dem ehemaligen amerikanischen Mutterkonzern und der anschließende Betrieb als Managed Service.

Dafür wurde die neue Systemlandschaft geplant, aufgebaut und Schnittstellen und Subsysteme eingebunden. DATAGROUP übernimmt den Betrieb der kompletten IT-Infrastruktur für 500 Anwender an 12 Standorten und in den DATAGROUP Rechenzentren.

Ergebnisse des IT-Outsourcing:

  • Sicherer und skalierbarer Hosting Betrieb
  • Schnelle Reaktionszeiten auf business-kritische Incidents
  • garantierte Service-Level
  • Flexible Anpassung der IT auf Entwicklungen
  • Reduzierung der IT-Kosten

Einführung von S/4HANA mit dem Greenfield Ansatz

Die im Rahmen des Outsourcings übernommene SAP Systemlandschaft wies einen nicht optimalen Nutzungsgrad auf:

  • Der Standard wurde stark modifiziert
  • Schwacher Automatisierungsgrad und geringe Effizienz in den Prozessen
  • Zahlenwerk aus verschiedenen Quellen
  • Kein auf SAP-Kennzahlen basiertes Management Reporting

Im Rahmen des Projektes wurde die DATAGROUP Value Check Methode inklusive einer ROI-Betrachtung durchgeführt, die zu dem Ergebnis kam, dass sich die Einführung von S/4HANA nach dem Greenfield-Ansatz am besten für das Unternehmen eignet.

Zur Optimierung aller Unternehmens-Kernprozesse nach SAP-Standard wurden Redesign-Workshops durchgeführt. Auf dieser Basis wurden die neuen Prozesse für kaufmännische Funktionen (FI, CO, PS), den Einkauf und die Bestandsführung (MM), die Kundenauftragsabwicklung (SD) mit Integration in die Projektabwicklung und die Personaldisposition (PS und MRS) in Form von Rapid Prototyping eingerichtet.

Ziel war, neben der Abbildung der Prozesse im S/4HANA Standard, die Vereinfachung und Digitalisierung der Geschäftsprozesse des Unternehmens. Das Projekt für die Einführung in Deutschland lief 8 Monate, während der Rollout nach Italien in Phase 2 innerhalb von drei Monaten abgeschlossen werden konnte.

Ergebnisse der S/4HANA Transformation:

  • Einfache Bedienbarkeit
  • Prozessoptimierung und Steigerung der Prozesseffizienz
  • Strikte Orientierung am Standard
  • Kosteneinsparungen

»Wir hatten ein gut koordiniertes Team und konnten die Prozesse weitestgehend im SAP-Standard abbilden. Unsere sportliche Zeitplanung haben wir dabei gut eingehalten: Zwischen Kickoff und Go-Live lagen nur acht Monate. Die Einführung in das zweite Land, Italien, haben wir sogar in nur drei Monaten erreicht. Über die letzten anderthalb Jahre hat sich eine echte Partnerschaft zwischen DATAGROUP und Balcke-Dürr entwickelt.«

Jürgen Ziegler, Projektleiter

Das Projekt in Zahlen

8

Monate für die Umsetzung in Deutschland

30%

Prozesszeitreduktion

500+

Mitarbeiter

12

Standorte weltweit

Über Balcke-Dürr

Balcke-Dürr ist einer der führenden Hersteller von Komponenten zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Reduktion von Emissionen für die Industrie mit über 130 Jahren Erfahrung in den Bereichen:

  • Wärmetauscher und Apparate für Anwendungen in chemischen Prozessen und Kraftwerken
  • Filter Systeme für die Rauchgasreinigung
  • Services für Kessel, Wärmetauscher, Chemieapparate/Reaktoren, Regenerative Wärmetauscher, Nasskühltürme und Filter Systeme

www.balcke-duerr.com