Max-Planck-Gesellschaft erneuert Zusammenarbeit mit DATAGROUP

05. Juni 2018

Pliezhausen, 05. Juni 2018. Die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaft e.V. gehört seit Jahren zum festen Kundenstamm von DATAGROUP. Nun hat Deutschlands renommierte Einrichtung für Grundlagenforschung das Auftragsvolumen noch einmal erweitert: In einer europaweiten Ausschreibung erhielt DATAGROUP den Zuschlag zum Aufbau einer virtuellen Arbeitsplatzumgebung sowie den anschließenden Betrieb der IT-Systeme. Das gesamte Auftragsvolumen liegt im zweistelligen Millionenbereich.

Die Max-Planck-Gesellschaft gehört zu den Kunden für CORBOX, der modularen Lösung für IT-Outsourcing von DATAGROUP. Bislang werden unter anderem für die Generalverwaltung in München und die Verwaltungen der 84 Institute im In- und Ausland die IT-Infrastruktur und der Help-Desk betrieben sowie gängige Microsoft-Anwendungen zur Nutzung bereitgestellt. Auch die IT-Systeme in den zentralen Rechenzentren werden von DATAGROUP betreut.

Im Rahmen eines 15monatigen Projekts wird DATAGROUP nun für alle Standorte der Max-Planck-Gesellschaft eine virtuelle Arbeitsplatzumgebung auf Basis von Citrix einrichten und die Transformation vom bisher genutzten System der Generalverwaltung begleiten. Nach der Umsetzung des Projekts werden 2.200 virtuelle Arbeitsplätze und 800 Endgeräte mit der dazugehörigen Serverinfrastruktur, den Software- und Server-Applikationen und die damit verbundenen Help-Desk-Dienstleistungen für die Endnutzer von DATAGROUP betrieben. Die Laufzeit des Vertrags wurde auf drei Jahre mit einer Verlängerungsoption um weitere zwei Jahre fixiert.

„Forschung ist zunehmend so international wie interdisziplinär vernetzt und speist sich aus einer Vielzahl von Datenpunkten. Virtuelle Arbeitsplatzumgebungen verschaffen Mitarbeitern einen permanenten Zugriff auf ihre Daten, während gleichzeitig der Austausch mit ihren Kollegen gewährleistet wird“, erläuterte Alexandra Mülders, Geschäftsführerin DATAGROUP Köln GmbH, die Motivation für die zusätzliche Investition in die IT-Infrastruktur.

Die Max-Planck-Gesellschaft gehört zu den profiliertesten deutschen Forschungsorganisationen, die eng mit den hiesigen Universitäten zusammenarbeitet. Die derzeit 84 Max-Planck-Institute und -Einrichtungen leisten Grundlagenforschung in den Natur-, Bio-, Geistes- und Sozialwissenschaften im Dienste der Allgemeinheit und sind dabei auch eine bedeutende Quelle für die Gründung innovativer Unternehmen. Die Max-Planck-Gesellschaft, aus deren Reihen bis dato 18 Nobelpreisträger hervorgegangen sind, übernimmt dabei eine Schlüsselposition am Forschungsstandort Deutschland. „Im Wettbewerb um die besten Forscher aus dem In- und Ausland sind optimale Arbeitsbedingungen ein entscheidender Faktor. Eine flexible und bestens betreute IT-Infrastruktur ist hier eine Grundvoraussetzung“, so DATAGROUP-CEO Max H.-H. Schaber. „Wir sind durchaus stolz auf die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit einer so renommierten Institution wie der Max-Planck-Gesellschaft und freuen uns, dass diese im Rahmen des nun unterzeichneten Auftrags noch einmal deutlich erweitert wird.“

Ansprechpartner für weitere Informationen:

Sarah Berger-Niemann
DATAGROUP SE
Wilhelm-Schickard-Str. 7
72124 Pliezhausen
Tel. +49 7127 970-060
Fax +49 7127 970-033
Felicia Krancher 2018-06-05T07:51:49+00:00